Misc

Emotet im Active Directory: Es kann jeden treffen – aber Jeder kann es dem Angreifer schwer machen!

Heise berichtet aktuell öffentlich über die Emotet-Infektion im eigenen Haus, bei dessen Aufklärung ERNW unterstützte. Damit liefert Heise Informationen zum Verlauf aktueller Angriffe, aber insbesondere auch wertvolle Einsichten zu Vorbeugung, Erkennung, Analyse und Gegenmaßnahmen aus eigener Erfahrung, wie sie nur selten der Öffentlichkeit preisgegeben werden.

Ein Team aus Incident-Response Spezialisten der ERNW Research unterstützte Heise bei der Analyse und Rekonstruktion des Vorfalls und analysierte die Schadsoftware, um deren Ausbreitungswege nachzuvollziehen und IoCs (Indicators of Compromise) zu extrahieren. Hierdurch konnten effektive Gegenmaßnahmen entwickelt und gemeinsam mit Heise erfolgreich umgesetzt werden.

Im Zuge dessen unterstützten Active-Directory-Spezialisten der ERNW Heise bei der Konzeption und dem Wiederaufbau eines neuen Active Directory. Im heisec-Webinar am 3. Juli berichtet Heise über den Incident und die wichtigsten Erkenntnisse daraus. Dabei sein werden zwei unserer Active Directory-Security-Spezialisten. Sie werden Konzepte und Verfahren für ein sicheres, resilientes und trotzdem betreibbares Active Directory vorstellen und den Teilnehmern mit Tipps für Containment nach einer Infektion und in gemeinsamer Diskussion zur Verfügung stehen.

Bei Interesse an diesem Thema beachten Sie auch die vielen Vorträge internationaler Active Directory-Security-Spezialisten des Active Directory Security Tracks auf der diesjährigen Troopers (so wie unsere eigenen Beiträge dazu, wie etwa hier und hier) und unsere Workshops zu Active Directory-Sicherheit und Inicdent Response.

Wir wünschen allen Lesern ein schönes verlängertes und hoffentlich Incident-freies Pfingstwochenende!

 

Friedwart Kuhn & Andreas Dewald.

Leave a Reply

Your email address will not be published.